Archiv 2018

In diesem Archiv finden Sie die Vorträge sowie zum Teil Protokolle, Nachberichte und weitere Unterlagen zu den Forums-Veranstaltungen im Jahr 2018.

   
09. April

Tag des Erfahrungsaustauschs

für Brandenburger RegionalmanagerInnen, LAG-Vorstände und die Verantwortlichen in den Landkreisen und Kreisfreien Städten für Ländliche Entwicklung

20. März

Förderinstrumente für Unternehmen im ländlichen Raum

Infoveranstaltung mit Fördermarkt und Get Together

Vorträge:

Scenario Management International

Landesamt für Ländliche Entwicklung

ILB

Landkreis Potsdam-Mittelmark

Programm

16./17. März

Erstes Seminar der Reihe: "Den Dorfladen erfolgreich führen"

Arbeitsmappe zum Dorfladen

06. März

LEADER-Arbeitstreffen

Im Rahmen des LEADER-Arbeitstreffens beschäftigten wir uns mit diesen Themen:

  • Änderungen bei der EU-Datenschutz-Grundverordnung: Informationen und Auswirkungen auf die Arbeit der LAGn
  • Internationale und nationale Kooperationsprojekte im Rahmen von LEADER
22. Februar

Seminar: Fit für den Dorfwettbewerb - unser Dorf hat Zukunft

Ziel des Wettbewerbs ist es, Anreize zu schaffen, die Zukunft der Dörfer verantwortlich und nachhaltig mit zu gestalten und weiterzuentwickeln. Die vielfältigen Funktionen der Dörfer und die vorbildlichen Leistungen der Einwohner können durch diesen Wettbewerb umfassend präsentiert werden.

Nachfolgend finden Sie Präsentationen aus dem Seminar sowie weitere hilfreiche Informationen zum Wettbewerb:

Leitfaden zur Dorfentwicklung 2007 - Fläming-Havel

Vorbereitung-Juryrundgang - Beispiel Wiesenburg 2012

Infoblatt des Ministeriums zum Landeswettbewerb 2017/2018

Unterlagen zum 10. Landeswettbewerb 2017/2018

Dorfentwicklung - Broschüren, Hinweise und Ansprechpartner

Bundeswettbewerb Unser Dorf hat Zukunft 

13. Februar

Fachtag Barrierefreiheit: Mitdenken-Mitsehen-Mithören

Nicht nur, aber auch für kommunale LEADER-geförderte Vorhaben, gilt das Gebot Barrierefreiheit mitzudenken und bei der Planung zu berücksichtigen. Neben den bekannten Anpassungen von Gebäuden und Einrichtungen für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen sind auch eingeschränkte Sinneswahrnehmungen zu beachten.

Nicht immer sind aufwändige und teure Lösungen notwendig, um den Zugang und die Beteiligung von Menschen mit diesen Handicaps zu erleichtern.

Der Fachtag gab die Möglichkeit, sich mit dem Thema barrierefreies und demografisches Bauen zu beschäftigen und auszutauschen.

Veranstaltungszusammenfassung

Land Brandenburg EU
Smartphone Mobile Website