© fovito-fotolia.de

Hinweise

Unter Themen finden Sie weitere Materialien zu unseren Veranstaltungsthemen.


Die Vorträge und Dokumentationen zu unseren vergangenen Veranstaltungen finden Sie im Archiv.

Aktuelle Veranstaltungen des Forums

27./28. April 2018: Seminar "Den Dorfladen erfolgreich führen - Sortimentsgestaltung und Marketing"

16. Mai 2018: Workshop "Innovation bei LEADER"

04. Juni 2018: Mit Plan in den digitalen Wandel - Chancen und Strategie für Gemeinden im ländlichen Raum



27. April (16 h, Anmeldung ab 15 h) bis 28. April 2018 (15 Uhr)

Den Dorfladen erfolgreich führen: „Sortimentsgestaltung und Marketing“

Referent: Wolfgang Gröll, Bundesvereinigung multifunktionaler Dorfläden

Erscheinungsbild von Dorfläden 
- Eindrücke in Bildern, Erwartungen und Konflikte, Erkenntnisse

Sortiments– und Ladengestaltung

  • Auswahl und Platzierung des Sortiments
  • Ladengestaltung: Aufteilung der Fläche, bestmögliche Nutzung kleiner Läden u.a.

Handelspartner und regionale Produkte

  • Auswahl geeigneter Produkte
  • Verhandlungen mit Partnern
  • Bestellmengen und –rhythmen
  • Erfahrungswerte und Kennzahlen
  • Dorfladen 4.0—Erleben und Genießen

Der Wolf und die sieben Geißlein: Die Geschichte vom Erfolg durch ein eigenes Profil

Es wird eine Teilnahmegebühr von 35,70 € (inkl. MwSt.) für die Verpflegung und Übernachtung in der Heimvolkshochschule fällig, die bar vor Ort zu entrichten ist.

Programm

Anmeldung

Hinweis: das dritte Seminar zum Dorfladen findet im November 2018 statt


16. Mai 2018, 10.00-14.30 Uhr

Innovation bei LEADER

Workshop für LEADER-Akteure

Innovation ist ein Kernelement von LEADER. Innovative Projekte mit Modellcharakter sollen in der Region und darüber hinaus wirken, und auch der Ansatz von LEADER als Fördermethode ist nach wie vor und für die jeweils Beteiligten immer wieder neuartig.

Die Definition und Auslegung des Begriffs haben sich über die verschiedenen Förderperioden weiterentwickelt und gewandelt. Diese fortlaufende Wandlung und die häufige Verwendung des Begriffs vermitteln zuweilen den Eindruck der Beliebigkeit. Doch trotz eines gewissen Interpretationsspielraums gibt es Kriterien, an denen sich Innovationen bewerten lassen.  

In dem Workshop schauen wir uns daher noch einmal die Grundlagen des Innovationsbegriffs im Allgemeinen an, um davon ausgehend zur Entwicklung und Auslegung von Innovation im LEADER-Kontext zu kommen. Für LEADER-Verantwortliche stellt sich einerseits die Frage, wie innovative Projekte oder Prozesse zu erkennen sind. Bei der Auswahl förderfähiger Projekte muss der Innovationsgehalt zudem in jedem Einzelfall bewertet werden. Ein gemeinsames Verständnis davon, was als innovativ gilt, und der Austausch über gute Beispiele in den LEADER-Regionen können dabei helfen.

Frischer Wind kommt von Kreativschaffenden, von neuen Geschäftsideen und Initiativen, die sich für Wandel und Neues auf dem Land einsetzen, oder aus der Not, die erfinderisch macht. Impulse hierzu gibt es von Mareike Meyn, Referentin bei der Andreas Hermes Akademie.

Die Andreas Hermes Akademie (AHA) ist die zentrale Weiterbildungseinrichtung der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Das Team der AHA begleitet Menschen und Organisationen in ihren Entwicklungs- und Veränderungsprozessen. Mareike Meyn arbeitet im Bereich AHA dialog ländliche räume am Standort Berlin. Primäres Ziel ist es hier, Relevanz und Wertschätzung für ländliche Räume zu etablieren und dabei interdisziplinär, innovativ und zukunftsorientiert vorzugehen.

Bitte melden Sie sich bis zum 7. Mai 2018 an. Anmeldeformular

 Das Programm folgt in Kürze.


04. Juni 2018, 15.00- 18.30 Uhr

Mit Plan in den digitalen Wandel - Chancen und Strategien für Gemeinden im ländlichen Raum

Die digitale Transformation als Heilsbringer für den ländlichen Raum! Das ist sicherlich zu viel gewollt.

Aber der digitale Wandel bringt neue Möglichkeiten, die Gemeinden nutzen können, um auch in Zukunft ein attraktiver Standort für Leben und Arbeiten im ländlichen Raum zu sein.

Wie können diese digitalen Möglichkeiten strategisch in die Kreis und Gemeindeentwicklung eingebettet werden und was ist wirklich sinnvoll? Welche Chancen aber auch Risiken gehen damit einher und wie können Bürger mitgenommen werden?

Die eingeladenen Referenten gehen dieser Frage auf den Grund.

Nach den Impulsen ist Zeit im Rahmen der Podiumsrunde auch Ihre Erfahrungen und Fragen einzubringen und im Ausklang mit den anwesenden Teilnehmenden ins Gespräch zu kommen.

Programm und Anmeldung


10. Juni 2018, 10.00- 17.00 Uhr

Baukultur im Oderbruch: Zwischen Fachwerk und Oderwasser

Eine Exkursion zum Austausch von VertreterInnen der IG Sachsens Schönste Dörfer und der AG Historische Dorfkerne. Die Exkursion beginnt in Neuhardenberg.

Anmeldung


Weitere Veranstaltungen in 2018

14. Juni Workshop zur Ortsbildgestaltung "Grün im Dorf", in Kooperation mit der AG Historische Dorfkerne
26.-27. Juni LEADER-Exkursion zur LAG Storchenland Prignitz "Leben im Naturraum Elbe"
29.-30. Juni Fachveranstaltung Dialog im Dorf - Beteiligung und Aktivierung
29. August Workshop für LEADER-Akteure Digitale Tools für die LEADER-Arbeit
13. September LEADER-Arbeitstreffen u.a. zu Industriekultur in Brandenburg
24. Oktober Fachveranstaltung Tag der Direktvermarktung, in Kooperation mit pro agro e.V.
08. November Fachveranstaltung Tag des ländlichen Tourismus, in Kooperation mit pro agro e.V.
9.-10. November Seminar: Den Dorfladen erfolgreich führen - Digitalisierung im Dorfladen und Logistik für regionale Produkte
15. November Workshop für LEADER-Akteure Veranstaltungen gekonnt vorbereiten und durchführen
13.-14. Dezember Strategie-Treffen der LEADER-Akteure

"Wie wird unsere Kommune fit für die Zukunft? - Das Seminar "Fahrplan fürs Dorf" im Rahmen des DorfDialogs

Sie möchten in Ihrer Gemeinde oder Ihrem Ortsteil die Zukunft aktiv gestalten? Oder Sie sind gerade mitten drin und suchen in Ihrer Nachbargemeinde Mitstreiter oder wollen eine neue Ausrichtung?

Dann informieren Sie sich hier über unsere Veranstaltungsreihe DorfDialog - Fahrplan fürs Dorf oder setzen sich direkt mit dem Team des Forums in Verbindung (033205 25 00 20).

Land Brandenburg EU
Smartphone Mobile Website